Schulschließung ab Montag, 16.03.2020

None
veröffentlicht am 13. März 2020

Umgang mit dem Corona-Virus an der Hildegardis-Schule

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

mit der 4. Schul-Mail vom 13. März 2020 hat das Schulministerium NRW verfügt, dass sämtliche Schulen in NRW zum 16. 03. 2020 geschlossen werden. Diese Regelung gilt bis zum Beginn der Osterferien (Mo. 06. 04. 2020).

Für die Hildegardis-Schule bedeutet das:

  • Der Unterricht findet vom 16. 03. bis zum 03. 04. 2020 nicht statt.
  • Klausuren und Klassenarbeiten sind in dieser Zeit ausgesetzt. In der letzten Woche vor den Osterferien wird  - unter Vorbehalt - ein neuer Klausurplan bekannt gegeben. Zu den Zentralen Klausuren am Ende der Einführungsphase sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten wird das Schulministerium noch genauere Information geben.
  • Für Montag (16. 03.) und Dienstag (17. 03.) gilt diese Übergangsregelung: Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Hildegardis-Schule schicken. Die Schule stellt an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit (von 08.00 bis 13.15 Uhr) eine Betreuung sicher.
  • Außerdem wird die Hildegardis-Schule für die Schultage bis zu den Osterferien zu den üblichen Unterrichtszeiten (08.00 – 13.15 Uhr) ein Not-Betreuungsangebot organisieren. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Angebot insbesondere für Eltern gilt, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen unserer Gesellschaft tätig sind, zum Beispiel im Gesundheitswesen. Das Ministerium hat angekündigt, nähere Angaben in einer weiteren Schul-Mail zu machen.
  • Zu den Abiturprüfungen 2020. In der Schul-Mail heißt es:

„Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Die Termine sind insbesondere mit Blick auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch aufgrund des durch die Kultusministerkonferenz veranlassten länderübergreifenden Aufgabenpools zwischen den Ländern abgestimmt und bleiben in diesen und allen anderen Fächern grundsätzlich bestehen. [ … ]

Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungs-gemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.“

  • An der Hildegardis-Schule sind die Abi-Vorklausuren bereits geschrieben. Wie über (Quartals-/ Halbjahres-) Noten informiert wird, teilen wir rechtzeitig mit.
  • Den Schülerinnen und Schülern soll es möglich sein, bestimmten Unterrichtsstoff selbstständig zuhause zu erarbeiten. Dazu sind mit den Klassen und Kursen Mailverteiler organisiert worden, über die Aufgaben und Materialien ausgegeben werden können.
  • Infomationsmöglichkeiten: Aktuelle Informationen erhalten Sie
  • Außerdem informieren wir Sie ggf. über weitere Elternbriefe.

 

In dieser Situation muss alles dafür getan werden, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und dazu Infektionswege zu unterbrechen. Die Schulschließung ist dafür ein Mittel. Oberste Priorität hat jetzt die Gesundheit – die eigene, wie die anderer Menschen.

Die Hildegardis-Schule wird sehr darauf achten, dass diese außergewöhnliche Lage sich in schulischer Hinsicht nicht nachteilig für Ihre Kinder auswirkt.

Mit besten Grüßen

M. König

Schulleiter