Qualitätsanalyse

Vom 05. bis 08. März 2012 wurde die Qualitätsanalyse an der Hildegardis-Schule durchgeführt. In 18 von 28 bewerteten Qualitätsaspekten erzielte die Schule die höchste Qualitätsstufe, in 9 Bereichen die zweithöchste. Lediglich mit Blick auf das Schulgebäude besteht Entwicklungsbedarf – ein Impuls, der durch die begonnene Renovierung und Erweiterung der Schule bereits aufgegriffen worden ist. Damit erzielte die Hildegardis-Schule ein Resultat, das nur von wenigen Schulen im Land erreicht wurde.

“Das Schulleben und die Schulkultur der Hildegardis-Schule werden durch ein hohes Engagement aller Teilgruppen der Schulgemeinde bei der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit und durch eine umfassende, wechselseitige Unterstützungskultur im Sinne des katholischen Profils geprägt. Vor diesem Hintergrund werden die personalen wie Schlüsselkompetenzen der Schülerinnen und Schüler sowohl im unterrichtlichen wie auch im außerunterrichtlichen Bildungs- und Erziehungsprozess systematisch und nachhaltig gefördert. Nach Einschätzung des Qualitätsteams aber auch in ausnahmsloser Bestätigung aller Interviewpartner herrscht an der Hildegardis-Schule ein ausgeprägt positives pädagogisches Klima gegenseitigen Vertrauens, das die Schule zu einem vorbildlichen Lern- und Lebensraum werden lässt.“

„Ein an christlichen Werten orientierter Grundkonsens in Bezug auf das pädagogische Handeln“

„Übergreifende Förderung der personalen – und Schlüsselkompetenzen der Schülerinnen und Schüler“

„Vertrauen ist GUT!“

„Ausgeprägte Führungsverantwortung“

Videos

Music can touch you

Beitrag von Schülern am Clip2 Filmfestival