Tipps zur Planung eines Auslandsaufenthaltes

Wie plane ich einen Auslandsaufenthalt?

Denkst du darüber nach, während der Schulzeit als Gastschüler im Ausland zur Schule zu gehen?

Hier bekommst du wichtige Informationen:

 

Informationsabend zum Thema Auslandsaufenthalt

Jedes Jahr findet für die Jahrgangsstufen 8 und 9 vor den Herbstferien ein Informationsabend zum Thema Auslandsaufenthalt statt, bei dem du dich unverbindlich informieren kannst und Erfahrungsberichte von ehemaligen AustauschschülerInnen hörst. Den Termin findest du hier zum herunterladen und es gibt kurz vorher auch eine Einladung.

Informationsabend zum Auslandsaufenthalt für Eltern und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9

Raum
am 25. September 2019 um 19:00 Uhr

Jahrgangsstufe 8 Jahrgangsstufe 9

Abspeichern

Voraussetzungen

Der günstigste Zeitpunkt für ein Schul(halb)jahr im Ausland ist die Jahrgangsstufe E. 

Folgende Möglichkeiten bestehen:

  • Du gehst nach Abschluss der Klasse 9 für ein Jahr ins Ausland und machst nach deiner Rückkehr im Jg. E weiter (das Auslandsjahr wird eingeschoben). 
    => Es gibt keine besonderen Notenvoraussetzungen.
  • Du gehst im 1. Halbjahr der Jahrgangsstufe E ins Ausland. 
    => Deine Noten sollten so gut sein, dass du die verpassten Unterrichtsinhalte problemlos selbstständig nacharbeiten kannst. Das Latinum kann ganz normal am Ende des Jg. E erworben werden.
  • Du gehst im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe E oder für ein ganzes Jahr ins Ausland. 
    => Du musst folgende Voraussetzungen erfüllen, denn du erhältst den mittleren Schulabschluss dann nicht wie normal nach dem Jahrgang E, sondern erst nach der Q1.
    • Im Schnitt mindestens befriedigende Noten
    • Kein Defizit (nicht ausreichende Leistung)
    • Höchstens einmal ausreichend in schriftlichen Fächern
    • Bei Latein: Du erwirbst das Latinum durch eine externe Prüfung vor oder nach deinem Auslandsaufenthalt.
  • => Du musst deine Kurse für die Qualifikationsphase wählen, ohne eine „Schnupperphase“ gehabt zu haben.

Beratung

Wenn du oder deine Eltern Fragen haben, kontaktiert gerne Frau Schäfer per E-Mail (Andrea.Schaefer@hildegardis-schule.de), um einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Andrea Schäfer

Austausch

Zum Kontakt

Eine Organisation/ einen Veranstalter finden

Die Hildegardis-Schule gibt keine Empfehlung für eine bestimmte Organisation. Dies ist allein Sache der Schülerin/ des Schülers und der Eltern.

Eine gute Möglichkeit, sich einen ersten Überblick über die verschiedenen Anbieter von Auslandsaufenthalten zu verschaffen, bieten Messen, die in regelmäßigen Abständen in der Region stattfinden. Informationen dazu hängen an der Litfaßsäule in der Eingangshalle oder ihr schaut auf www.weltweiser.de (Die JugendBildungsmesse) oder www.aufindiewelt.de . Dort kann man sich die verschiedenen Anbieter genau anschauen und oft auch mit ehemaligen Austauschschülern sprechen.

Weitere Informationen findet man z.B. auf www.ausgetauscht.de, www.austauschjahr.de oder www.schueleraustausch-weltweit.de.


Weitere Schritte

Bewirb dich bei mehreren Austauschorganisationen, denn es gibt für die meisten Zielländer mehr Bewerber als Plätze. Halte dich bei jeder Organisation genau an die Bewerbungsschritte (Formulare ausfüllen, einen Bericht über deine persönliche Entwicklung verfassen, Zeugniskopien anfertigen, vertrauliche Lehrergutachten einholen, Einwilligung der Eltern abgeben, an einem Auswahlgespräch teilnehmen, usw.). Du wirst auch die Einwilligung deiner Schulleitung einreichen müssen. Bitte deshalb deine Eltern, das Formular Antrag auf Beurlaubung für einen Auslandsaufenthalt auszufüllen.

Antrag auf Beurlaubung für Auslandsaufenthalt

Download

Viele Organisationen bieten Stipendien. Erkundige dich auch danach.

Während deiner Zeit im Ausland solltest du mit MitschülerInnen aus deiner Stufe in Kontakt bleiben, die dich über das Schulgeschehen, Kursinhalte und Kurswahlen während deiner Abwesenheit auf dem Laufenden halten. 
Reiche nach deiner Rückkehr im Sekretariat eine Bescheinigung über deinen regelmäßigen Schulbesuch im Gastland ein.

Und nun: Viel Freude bei der Planung deines Auslandsaufenthaltes!