Wer koordiniert das Schulentwicklungsvorhaben?

Die Durchführung des Schulentwicklungsvorhabens, insbesondere Koordination, wissenschaftliche Begleitung und Projektkontrolle, obliegt dem Institut für Schule, Erziehungs- und Fachwissenschaften (ISEF). Die Institutsleitung beruft die Mitglieder der Projekt-Steuergruppe.

Die Projekt-Steuergruppe ist verantwortlich für die Vertretung des Projekts nach innen und außen, Bereitstellung von Unterstützungsangeboten, (Weiter-)Entwicklung des SEVO, Zwischenberichterstattung an die kirchliche und staatliche Schulaufsicht, vorbereitende Stellungnahme für die Entscheidung des Ministeriums nach Ablauf des Projektes und die Prozessdokumentation.

SEVO Beirat

Dem Gremium gehören an (v.l.): OStD‘ i.K. Eva Jansen, Erzbistum Paderborn; Prof. Dr. Michael Gerhardts, Leiter des Instituts für Schule, Erziehungs- und Fachwissenschaften (ISEF); MR‘ Antonia Dicken-Begrich, Referatsleiterin 521, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW; OStD i.E. Dr. Christoph Jost, Leiter der Hildegardis-Schule; LRSD‘ Johanne Nau-Wiens, Bezirksregierung Arnsberg; StD i.E. Herbert Loos, Oberstufenkoordinator und MAV der Hildegardis-Schule
Nicht im Bild: OStR Fabian Hoppe, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW

Make things happen!

Wer führt das SEVO operativ an der Schule durch?

Die Mitglieder des Projekt-Fachausschusses sind in der Schule operativ an der Durchführung des SEVO beteiligt. Sie fungieren als Begleiter, Berater und Beobachter des Gesamtprojekts, helfen bei der Ausarbeitung der Aufgabenformate und sind zuständig für die

 

Dem Projekt-Fachausschuss gehören an:

Weitere Berufungen erfolgen bei Bedarf.